Was tun bei sexueller Unlust?

Der Mann auf dem Bild beschäftigt sich lieber mit seinem Tablet als mit seiner Freundin. Eine Szene, die dem einen oder anderen wohl bekannt vorkommen dürfte. Ein gesundes Liebesleben schaut jedoch anders aus.

Eigentlich ist es ja ganz normal, dass wenn man sich für einige Zeit in einer Beziehung befindet irgendwann die Lust auf Sex nachlässt. Eines Tages hatte die Lust in der Beziehung mit meinem Freund aber derart nachgelassen, dass wir vielleicht nur noch alle zwei Wochen miteinander schliefen. Wir beide hatten das Gefühl, dass das deutlich zu wenig Sex ist – auch für ein Paar, das schon länger zusammen ist. Deshalb haben wir uns auf die Suche nach Lösungen für unser Lustproblem begeben.

Unsere Suche nach einem Weg um die Lust in unsere Beziehung zurückzubringen

Glücklicherweise war diese Suche erfolgreich. Mein Freund und ich führen seitdem wieder ein erfülltes Liebesleben. Nicht nur haben wir wieder Lust es öfter zu tun, sondern es fühlt sich auch wieder besser an. Allerdings mussten wir erst einige Sachen durchprobieren und hatten zuerst mit allem was wir gemacht haben keinen wirklichen Erfolg. Um Anderen diese Suche zu ersparen, haben wir beschlossen diesen kleinen Info-Blog zu schreiben.

Sexualität ist individuell

Gleich vorweg: Sexualität ist ein sehr individuelles Thema und nur weil der nachführend beschriebene Weg bei uns zum Erfolg geführt hat, heißt das leider noch lange nicht, dass er für alle Paare funktionieren wird. Insbesondere wenn es grundsätzlich nicht so gut in der Beziehung läuft, kann man nicht erwarten, dass das Sexleben großartig ist. In diesem Fall ist es wahrscheinlich eher zu empfehlen, allgemein an der Beziehung zu arbeiten.

Was bei uns nicht geholfen hat

Rollenspiele können frischen Wind in die Beziehung bringen. Bei uns hat das aber nichts gebracht.

Nun aber zurück zum eigentlichen Thema. Zuerst haben mein Freund und ich alles mögliche ausprobiert, was wir im Internet oder diversen Zeitschriften empfohlen bekommen haben. Wir haben uns Sexspielzeug besorgt. Wir haben es mit Rollenspielen probiert. Und wir haben uns sogar zusammen Pornos angeschaut, in der Hoffnung, dass es dadurch zu einer Steigerung unserer Libido kommt. Leider haben diese Dinge nicht wirklich etwas bei uns bewirkt. Bei den Pornos war sogar das Gegenteil der Fall: Sie haben mich eher abgeturnt..

Was bei uns geholfen hat

Man hört auch oft, dass es auch einige Nahrungsmittel geben soll, die die Lust anregen. Das Problem hierbei ist allerdings, dass man im Internet Unmengen von Informationen findet, welche Nahrungsmittel alle lustförderend wirken sollen. Aber letzten Endes schreibt keiner was wirklich hilft. Du kannst mir glauben, dass mein Liebster und ich von der Avocado über die Chili bis hin zum Trüffel alles mögliche durchprobiert haben. Bei den meisten Sachen haben wir allerdings absolut keine Veränderung festgestellt. Wir sind dabei jedoch auf einige wenige Pflanzen gestoßen, die wirklich die Lust bei uns gesteigert haben. Und das sogar im erheblichen Umfang. Es ist also tatsächlich möglich pflanzlich die Libido zu steigern.

Lass uns ohne weitere Umschweife dazu kommen, was uns wirklich geholfen hat:

Maca

Gelbe Maca-Knolle aus den Anden

Bei der oben abgebildeten Knolle handelt es sich um Maca. Maca wird in den Anden in Peru angebaut und wird vielerorts als Aphrodisiakum angepriesen. Schließlich wird es schon seit langer Zeit von den Ureinwohnern genau zu diesem Zweck verwendet. Wie es genau wirkt können wir nicht sagen, denn wir sind keine Wissenschaftler. Das einzige was wir sagen können ist, dass es bei uns gut wirkt und je nach Dosierung sogar recht zügig. Es bekommt uns auch gut: Nebenwirkungen haben wir bisher keine festgestellt. Sogar ganz im Gegenteil. Mit Maca fühlen wir uns energiegeladen und wach. So ähnlich wie nach einer Tasse Kaffee nur ohne den Mundgeruch danach. Maca ist ganz legal in Deutschland entweder in Pulver- oder Kapselform erhältlich. Am besten suchst du dir einfach per Google oder auf Amazon einen passenden Anbieter.

L-Arginin

Die Aminosäure L-Arginin in Pulverform

Das zweite was wir noch wirklich empfehlen können ist L-Arginin. L-Arginin ist eine Aminosäure, die wesentlich an der männlichen Erektion beteiligt ist. Wenn also ein L-Arginin-Mangel vorliegt, kann es zu keinem erfüllten Liebesleben aufgrund von fehlendem Stehvermögen kommen. Weil dies teils auch bei meinem Mann ein Problem war, waren wir sehr zufrieden wie L-Arginin hier geholfen hat. Aber auch für mich als Frau ist die Einnahme sinnvoll. Zumal da L-Arginin meine Menstruationsbeschwerden verringert hat. Für einen Anbieter am besten einfach wieder Google oder Amazon betätigen.

Catuabarinde

Catuabarinde aus dem Amazonas Regenwald

Last but not least: die Catuabarinde. Catuaba ist ein Baum mit einer rötlichen Rinde wie man im obigen Bild sehen kann. Normalerweise wird die Rinde in heißes Wasser eingelegt, um einen Tee zu brauen. Wir beide finden allerdings, dass dieser Tee nicht besonders gut schmeckt und sind daher ganz froh, dass es einen Extrakt auch in Kapselform gibt. Sehr positiv an Catuaba ist, dass es wirklich schnell bei uns wirkt. Für uns ist es ein echter „game changer“.

Mit der Zeit wurde es uns zu lästig all diese Mittel gesondert einzunehmen. Glücklicherweise sind wir auf dieses Produkt hier eines deutschen Herstellers gestoßen, das all diese Zutaten und sogar noch weitere in einer Kapsel vereint. Das macht die Einnahme einfacher und es kommt uns auch im Endeffekt günstiger.

Wir hoffen, dass wir dir mit diesem Beitrag behilflich sein konnten und dass du und dein Schatz durch die oben beschriebenen Mittel eine ähnlich gute Verbesserung eures Liebeslebens erleben werden.

Eure Karin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.